Loading...
Brand Communications

share:       
LET’S GET IN TOUCH!

Autor: Laura Gerritsen

«Relevanz statt nur Präsenz!»

Um bei den Zielgruppen im Lärm von tausenden Kommunikationskanälen Gehör zu finden, gehen Marken immer aussergewöhnlichere und teils mutigere Wege: Brands generieren mit spektakulären Aktionen wie dem Fallschirmsprung aus der Stratosphäre (Red Bull) oder dem Tesla im All weltweite Aufmerksamkeit in allen Medien und damit eine erhöhte Brand Awareness.

Dabei stellt sich die Frage, wieviel Relevanz solche kostenaufwändigen Aktionen letztendlich für die Zielgruppen und damit für den jeweiligen Brand haben. Ist der Unterhaltungswert gross genug, dass die Marke sich in den Köpfen ihrer Kunden als glaubwürdig verankert? Erzielt sie Sympathiepunkte? Ist der Effekt nachhaltig? Idealerweise resultiert diese Art von Content aus einer klar definierten Marken-DNA und glänzt nicht nur mit Präsenz auf allen Kanälen, sondern mit für die Zielgruppen relevanten Inhalten.

Effektiv und aus unserer Sicht für die Zielgruppen äusserst relevant erscheinen uns die aktuellen Beispiele von Branded Content von izzy (izzymag.ch): Die frechen Branded Videos des jungen Schweizer Online-Magazins für Ikea oder für Helvetic Airlines vermitteln der Zielgruppe neben den Werbebotschaften auf humorvolle Art und Weise ideelle Werte wie Umweltschutz oder gesellschaftliche Statements wie die Geschlechtergleichstellung. Kampagnen dieser Art stärken die Marke besonders, weil sie der Markenpersönlichkeit entsprechen und sie auf prägnante Weise schärfen. Das ist nicht nur relevant, sondern auch konsequent in der Markenführung. Brand Communications at its best.

2018-10-22T13:05:04+00:00